In stillem Gedenken nehmen wir Abschied von Prof. Dr. Hans-Christian Gühlert

Prof. Dr. Hans-Christian Gühlert lehrte seit 1996 Allgemeine BWL und Marktforschung an der Hochschule Hannover und war langjähriges Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Marketing.

Mit sehr großem Engagement hat er sich der Arbeit in und für die AfM gewidmet. Er leitete viele Jahre den Arbeitskreis Marktforschung, war maßgeblich an der Jubiläumsausgabe Marketing in Forschung Praxis zum 40-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft für Marketing beteiligt, und er war immer ein offener und erfahrener Ansprechpartner.

Uns allen wird er als geschätzter Kollege und darüber hinaus manchen als guter Freund in Erinnerung bleiben.

Nach langer schwerer Krankheit ist Hans-Christian Gühlert am 19. Mai 2019 verstorben.

In Gedanken sind wir bei seiner Frau Ursula.

Prof. Dr. Andrea Bookhagen und Prof. Dr. Anna Riedel (Sprecherinnen der AfM) für alle Kolleginnen und Kollegen der Arbeitsgemeinschaft Marketing AfM.

Call for Papers Innovation in der Marktforschung

Berlin im Juni 2019

Call for Papers Innovation in der Marktforschung

PraxisWissen Marketing – German Journal of Marketing, Heft 1/2020 – Periodikum der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM)

1. Zur Positionierung der Reihe „PraxisWissen Marketing“

Dies ist die fünfte Ausgabe der online und im Print-on-demand-Verfahren erscheinenden Publikationsreihe „PraxisWissen Marketing – German Journal of Marketing“ (online unter http://arbeitsgemeinschaft.marketing/publikationen-der-afm), die durch den Arbeitskreis für Marketing (AfM), einem Zusammenschluss der Marketing-Professor/innen an Hochschulen im deutschsprachigen Raum, initiiert wurde, um die Relevanz der Funktion Marketing in der Unternehmenspraxis zu stärken. Die Publikation ist folgendermaßen positioniert:

Jede Ausgabe informiert über neue Erkenntnisse zu einem wissenschaftlich und praktisch besonders relevanten Schwerpunktthema des Marketings.

Sie gibt einen Einblick in die aktuelle wissenschaftliche Diskussion des Schwerpunktthemas, wobei die Praxisrelevanz und der Anwendungsbezug der Inhalte im Vordergrund stehen. Dies kann ergänzt werden durch Beispiele, in denen Unternehmen ihre praktischen Erfahrungen mit innovativen Marketingmethoden vorstellen.

Zielgruppe des Sammelbandes sind in erster Linie Praktiker/innen aus Unternehmen und Beratungen.

Ein zweiköpfiges Herausgeberteam, ein akademischer Beirat sowie ein double-blind Peer-Review-Verfahren sichern die Qualität der Beiträge.

2. Inhaltlicher Schwerpunkt der fünften Ausgabe

Die Marktforschung ist ein vergleichsweise junges Fachgebiet, das in seiner Entwicklung bereits eine Vielzahl von Veränderungen erfahren hat. Kaum eine Disziplin verändert den eigenen Methodenkanon aufgrund technischen Fortschritts so häufig wie das Handwerk der Marktforschung. Seit dem Aufkommen des Internets hat sich dort das Innovationstempo, wie in anderen Marketingdisziplinen auch, deutlich erhöht. In den vergangenen Jahren waren die Digitalisierung sowie Big Data wichtige Themen. Technische Innovationen wie Chatbots werden zumindest testweise zunehmend eingesetzt. Künstliche Intelligenz, Virtual und Augmented Reality sind weitere Techniken, die das Potenzial haben, die Marktforschung nachhaltig zu wandeln. Die Vernetzung im Internet of Things kann der klassischen Marktforschung Konkurrenz machen, indem auch ohne klassische Marktforschung Nutzerdaten gesammelt werden. Auch Sprachassistenten können dazu eingesetzt werden. Die qualitative Marktforschung profitiert ebenfalls von der Digitalisierung. So können Smartphones mit ihren integrierten Kameras dazu eingesetzt werden. Der technische Fortschritt beflügelt die Forschung unter dem Schlagwort Neuromarketing. Eyetracking und Emotionsmessung wird via Webcam möglich und bringt das Marktforschungslabor in nahezu jeden Haushalt. Einfache Hirnstrommessungen finden über Kopfhörer statt und mit Hilfe von Smartwatches und Wearables werden Vitaldaten von Menschen zum festen Bestandteil der Forschung. Last but not least sind Google und Co. zu nennen, die mit ihren Analyticsprogrammen der etablierten Marktforschung Konkurrenz machen. Die fünfte Ausgabe der AfM-Publikation, deren Erscheinen für das Frühjahr 2020 geplant ist, trägt entsprechend den Arbeitstitel: „Innovation in der Marktforschung“.

3. Profil und thematisches Spektrum sowie Umfang der Beiträge

Es werden aktuelle und originäre Beiträge in deutscher oder englischer Sprache zu allen Aspekten von Innovationen in der Marktforschung gesucht. Dabei kann es sich sowohl um konzeptionelle, methodische als auch um empirisch ausgerichtete Arbeiten handeln. Erfolgsfaktoren und Hindernisse von Innovation in der Marktforschung möchten wir ebenfalls gerne beleuchtet wissen. Konkrete Fallbeispiele sind ausdrücklich erwünscht und willkommen. Bevorzugt werden Themen, die für eine breite Zielgruppe interessant sind, die an generellen praxisrelevanten Ergebnissen zum Marketing interessiert ist. Aus diesem Grund sollte eine Themenstellung vermieden werden, die ausschließlich für Spezialisten innerhalb der Disziplin interessant erscheint. Die Beiträge sollten einen Umfang von max. 25.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) nicht überschreiten. Ein Merkblatt mit Hinweisen zur formalen Gestaltung wird den Autor/innen selbstverständlich zugesandt.

4. Zeitplanung

Die Entscheidung über die Teilnahme erfolgt auf Basis der Einreichung eines max. einseitigen Abstracts. Dieses ist bitte bis zum 20. Juli 2019 an eine der Herausgeberinnen zu senden. Der Abgabetermin für das endgültige Manuskript ist der 15. November 2019.

Die Veröffentlichung ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen.

5. Review-Verfahren und Herausgeber-Beirat

Eingereichte Beiträge werden anonym in einem externen Review-Verfahren von den Mitgliedern des Herausgeber-Beirats begutachtet. Nach Begutachtung kann ggf. um Überarbeitung eines Beitrags gebeten werden. Wir freuen uns auf Eure und Ihre Einreichungen!

Andrea Bookhagen Andrea Rumler

80 HochschulprofessorInnen im Norden

Das war ein voller Erfolg! Knapp zwei Tage haben wir geführt von den Kollegen Brockelmann und Lürssen eine knackige und sehr inhaltsreiche Tagung erlebt. Begonnen mit drei sehr unterschiedlichen Vorträgen von Dedon, HB Fuller und Muuuh!, die uns den Wirtschaftsstandort Lüneburg veranschaulichten. Danach ging es per Spaziergang durch die Altstadt (siehe Foto) und zum Netzwerken in Lüneburgs ältestes Brauhaus.

Gruppenbild AfM Tagung 2019 Lüneburg
Bild: Johannes Bauer

Am zweiten Tag wurden wir mit zwei Reisebussen über das Liebeskind Gebäude der Leuphana Universität zum Fulfillment Center von Amazon nach Winsen gebracht, das hochautomatisiert ist, aber bei Vollauslastung 1.700 Mitarbeiter beschäftigt. Bei Otto durften wir in zwei Vorträgen deren Personalmarketinginitiativen und deren Datenautomatisierungsprozesse kennenlernen. Bei facebook wurden wir Zeugen eines familienfreundlichen Unternehmens, dessen Präsentationsinhalte im Nachhinein stark diskutiert wurden. Elbphilharmonie und Brauerei Groninger rundeten den Tag gelungen ab!

Abschließend tagten am Samstag ca. 15 Kolleginnen in der AfM-internen Sitzung, deren Protokoll bald folgt.

Vielen Dank an die Organisation, wir freuen uns auf das nächste Jahr an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg!

PraxisWISSEN Marketing – Ausgabe 01/2019 – Entrepreneurial Marketing erschienen

Pünktlich zur AfM Jahrestagung 2019 in Lüneburg ist die Online Ausgabe der AfM PraxisWissen mit dem Schwerpunkt Entrepreneurial Marketing erschienen.

Einladung zur 46. AfM-Tagung 2019 in Lüneburg

Die offizielle Einladung ist da. Bitte berücksichtigen Sie die folgenden Informationen rund um die Organisation der Tagung auf der verlinkten Seite. Klicken Sie bitte auf die Überschrift, um zur vollständigen Einladung zu gelangen.
Zur Einladung zur 46. AfM-Tagung 2019 in Lüneburg.

Digitale Transformation des Marketing – Neue Ausgabe PraxisWissen Marketing erschienen

Neuerscheinung der Arbeitsgemeinschaft für Marketing

PraxisWISSEN Marketing – Ausgabe 01/2018

Digitale Transformation des Marketing 

 

Programm der 45. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Marketing vom 3. bis 5. Mai 2018 an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

45. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Marketing

vom 3. bis 5. Mai 2018 an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Motto: Marketing zwischen Realität & Digitalität? Was zählt ist Genialität!

Tagungsprogramm

Donnerstag 3. Mai

09:30-12:00 Uhr AfM-Arbeitskreistreffen B2B-Marketing/Vertrieb

12:00-13:00 Uhr Registrierung am Eingang der Münzstr. 12 und kleiner Imbiss

13:00-13:30 Uhr Grußworte von Prof. Dr. Robert Grebner, Präsident der FHWS, Prof. Dr. Marcus Stumpf, Sprecher der AfM und Prof. Dr. Uwe Sponholz, AfM-Vertreter der FHWS

13:30-14:15 Uhr Machine Learning und künstliche Intelligenz im Online Marketing Prof. Dr. Mario Fischer, Website Boosting und FHWS

14:15-15:00 Uhr „Blogger können auch offline duschen!“ – Die kreative Mischung von Social Media und klassischer Kommunikation für innovative Dusch-Produkte Olivier Andrès, Marketing Direktor bei Kneipp

15:00-15:30 Uhr Kommunikative Kaffeepause

15:30-16:15 Uhr Die erste “See now – buy now”-Kollektion “Fusion” von s.Oliver
Sandro Schramm, Marketing Direktor bei s.Oliver

16:15-17:00 Uhr s.Oliver Würzburg MOVE IT – Deutschlands erste Profi-Schritt-Challenge Steffen Wienhold, Marketing & Digitale Medien bei s.Oliver Würzburg

17:00-18:15 Uhr Gemeinsamer Spaziergang zur Alten Mainbrücke und Aperitif auf der Brücke mit Blick auf Festung und Käppele

18:30-19:00 Uhr Würzburg von oben mit Klaus Franz

19:00-22:30 Uhr Gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein im Nikolaushof

Freitag 4. Mai

09:00-09:45 Uhr Bustransfer nach Schweinfurt

10:00-12:30 Uhr Werksbesuch bei der Schaeffler Group: Führung durch die Produktion und parallel Vortrag Raus aus der Commodity Fall, Gerhard Ohmacht, Marketing Direktor, Schaeffler Industrial

12:30-13:15 Uhr Bustransfer nach Würzburg

13:30-18:00 Uhr Besuch der Cave (virtueller Showroom) in Kleingruppen, parallel

Marketing Bar-Camp

18:00-18:15 Uhr Bustransfer zum Staatlichen Hofkeller Würzburg

18:30-19:00 Uhr Sektempfang und Führung durch den Keller mit Mathias Krönert

19:00-19:30 Uhr Die Entwicklung des Bocksbeutel-Designs, Dr. Hermann Kolesch, Präsident der Bayrischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau

19:30-23:30 Uhr Gemeinsames Abendessen mit Weinprobe und anschließendem Überraschungsgast

Samstag 5. Mai

09:30-12:00 Uhr Interne AfM-Sitzung in der Münzstr. 12

Tipp für Donnerstag Vormittag bzw. Samstag Nachmittag:
Besuch der Landesgartenschau Würzburg 2018,
Am Hubland (neuer Stadtteil), 2 km nördlich der Innenstadt

Links

Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Landesgartenschau

Programm 45. AfM Tagung 2018 zum Download als PDF

AfM Tagung 2018 vom 3. bis 5. Mai in Würzburg

Die Tagung findet statt an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Es laden ein die Kolleginnen und Kollegen
  • Magdalena Pritzl
  • Gudrun Täuber
  • Karsten Kilian
  • Uwe Sponholz
  • Markus Besenbeck
https://fwiwi.fhws.de/startseite.html

CfP: Call for Paper PraxisWissen Marketing. Digitale Transformation des Marketing

Call for paper für die neueste Ausgabe unserer Publikation PraxisWissen Marketing, die online auf der AfM-Webseite http://arbeitsgemeinschaft.marketing/ und parallel in einer Print-on-demand Version bei unserem Partnerverlag uni-edition Berlin erscheint.

Thema ist die Digitale Transformation des Marketing. Wir wünschen uns insbesondere noch strategische Beiträge („Verliert das Marketing durch die digitale Transformation an Bedeutung?“ beispielsweise) aber auch weitere Artikel zum digitalen Wandel der Marketinginstrumente. Eine kurze Gedankenskizze hätten wir jetzt gerne bis 30. August 2017 gemailt, bitte parallel an uns beide. Abgabetermin der Manuskripte ist 15. November 2017, erscheinen soll das Heft im Frühjahr 2018.

Hier der offizielle CfP

Berlin/Frankfurt am Main, im Juli 2017

Call for Papers Digitale Transformation des Marketing PraxisWissen Marketing – German Journal of Marketing – Periodikum der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM)

1. Zur Positionierung der Reihe „PraxisWissen Marketing“ Dies ist die dritte Ausgabe der online erscheinenden Publikationsreihe „PraxisWissen Marketing – German Journal of Marketing“, online unter http://arbeitsgemeinschaft.marketing/ publikationen-der-afm, die durch den Arbeitskreis für Marketing (AfM), einem Zusammenschluss der Marketing-Professor/innen an Hochschulen im deutschsprachigen Raum, initiiert wurde, um die Relevanz der Funktion Marketing in der Unternehmenspraxis zu stärken. Die Publikation ist folgendermaßen positioniert: – Jede Ausgabe informiert über neue Erkenntnisse zu einem wissenschaftlich und praktisch besonders relevanten Schwerpunktthema des Marketing.
– Sie gibt einen Einblick in die aktuelle wissenschaftliche Diskussion des Schwerpunktthemas, wobei die Praxisrelevanz und der Anwendungsbezug der Inhalte im Vordergrund stehen. Dies kann ergänzt werden durch Beispiele, in denen Unternehmen ihre praktischen Erfahrungen mit innovativen Marketingmethoden vorstellen.
– Zielgruppe des Sammelbandes sind in erster Linie Praktiker/innen aus Unternehmen und Beratungen.
– Ein zweiköpfiges Herausgeberteam, ein akademischer Beirat sowie ein double-blind Peer-Review-Verfahren sichern die Qualität der Beiträge.

2. Inhaltlicher Schwerpunkt der dritten Ausgabe Die digitale Transformation der Wirtschaft betrifft ganz besonders auch das Marketing als Unternehmensfunktion. Marketing 4.0 bedeutet in diesem Zusammenhang zunächst, Strategien zu entwickeln, die die Chancen digitaler Kanäle für Unternehmenszwecke optimal nutzen. Eine erste spannende Frage hierbei ist, ob „klassische“ Marketingstrategien wie Segmentierungsansätze durch Data Mining oder eine Selbstselektion der Zielgruppen über Inbound-Marketing eventuell obsolet werden. Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache, dass Marketing in vielen Unternehmen durch die digitale Transformation an Einfluss zu verlieren scheint. Denn viele der „neuen“ digitalen Aufgaben werden an Abteilungen oder Projektgruppen außerhalb der Marketingabteilung vergeben. Neben strategischen Fragestellungen interessiert uns der digitale Wandel der Marketinginstrumente. Wie sieht Produktinnovation im digitalen Zeitalter aus? Welche Pricingstrategien hat das Internet hervorgebracht und wie hat sich die Preispolitik in den letzten zwei Jahrzehnten geändert? Content-Marketing, Native Advertising, Influencer Marketing und Social Media Advertising sind nur einige Stichworte, um den tiefgreifenden Wandel der Unternehmenskommunikation zu beschreiben. Disintermediation, E-Commerce und Omnichannel-Strategien stehen schließlich für die Potenziale des digitalen Vertriebs. Die dritte Ausgabe der AfM-Publikation, deren Erscheinen für das Frühjahr 2018 geplant ist, soll diesen und verwandten Themen gewidmet sein. Sie trägt den Arbeitstitel: „Digitale Transformation des Marketing“

3. Profil und thematisches Spektrum sowie Umfang der Beiträge Es werden aktuelle und originäre Beiträge in deutscher oder englischer Sprache zu allen Aspekten der digitalen Transformation im Marketing und angrenzenden Disziplinen gesucht. Dabei kann es sich sowohl um konzeptionelle als auch um empirisch ausgerichtete Arbeiten handeln. Auch konkrete Fallbeispiele sind erwünscht. Bevorzugt werden solche Themen, die für eine breite Zielgruppe interessant sind, die an generellen praxisrelevanten Ergebnissen zum Marketing interessiert ist. Aus diesem Grund sollte eine Themenstellung vermieden werden, die ausschließlich für Spezialisten innerhalb der Disziplin interessant erscheint. Die Beiträge dürfen einen Umfang von max. 25.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) nicht überschreiten. Ein Merkblatt mit Hinweisen zur formalen Gestaltung wird den Autor/innen selbstverständlich zugesandt.

4. Zeitplanung Die Entscheidung über die Teilnahme erfolgt auf Basis der Einreichung eines max. einseitigen Abstracts. Dieses ist bitte bis zum 15. August 2017 an einen der Herausgeber zu senden. Der Abgabetermin für das endgültige Manuskript ist der 15. November 2017. Die Ver- öffentlichung ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen.

5. Review-Verfahren und Herausgeber-Beirat Eingereichte Beiträge werden anonym in einem externen Review-Verfahren von den Mitgliedern des Herausgeber-Beirats begutachtet. Nach Begutachtung kann ggf. um Überarbeitung eines Beitrags gebeten werden. Derzeit setzt sich der Herausgeber-Beirat wie folgt zusammen:

– Kerstin Brockelmann (Leuphana Universität Lüneburg)
– Monika Gerschau (HS Weihenstefan-Triesdorf)
– Marion Halfmann (HS Rhein-Waal)
– Günter Hofbauer (TH Ingolstadt)
– Brigitte Kölzer (HS Rosenheim)
– Ingo Kracht (HS Ostwestfalen-Lippe)
– Alexander Magerhans (EAH Jena)
– Uwe Manschwetus (HS Harz)
– Susanne Wigger-Spintig (HS München)
– Annett Wolf (HTW Berlin)

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen! Andrea Rumler Marcus Stumpf

PraxisWissen Marketing Heft 2

Liebe Kolleginnen und Kollegen in der Arbeitsgemeinschaft für Marketing,

 

bevor alle in die mehr als verdiente Sommerpause verschwinden ist hier zunächst ein Hinweis auf unsere Publikation PraxisWissen Marketing, die online auf der AfM-Webseite http://arbeitsgemeinschaft.marketing/ und parallel in einer Print-on-demand Version bei unserem Partnerverlag uni-edition Berlin erscheint. http://www.schaltungsdienst.de/sdlshop/shop.php?mode=show_group&lang=de&group=E0A9A9740B534894FDAF44EF1B5051C9&pid=423CB695F18C989FE4F7400CE661DCBB&sid= ist der Link zu Heft 1/2017, das dem Thema Kundenintegration und Customer Empowerment gewidmet ist. Wir freuen uns über Bestellungen für Ihre Hochschulbibliothek – ebenso wie von Heft 1/2016, das aktuelle Aspekte des Marken- und Kommunikationscontrolling behandelt.

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – und so rufen wir in unserem neuen Call for papers zum Thema Digitale Transformation des Marketing zu Beitragsmeldungen auf, zu denen wir eine kurze Gedankenskizze gerne bis 15. August 2017 gemailt hätten. Abgabetermin der Manuskripte ist 15. November 2017, erscheinen soll das Heft im Frühjahr 2018. Die Details sind im angehängten Call for papers zusammengefasst.

 

Einen schönen Sommer für uns alle;

Mit den besten Grüßen aus Frankfurt und Berlin von Ihrem Herausgeberteam

 

 

Marcus Stumpf und Andrea Rumler

 

 

Prof. Dr. Andrea Rumler

http://www.hwr-berlin.de

rumler@hwr-berlin.de

+49-173-9259446

Top